Neues Jahr, neue Erfolge!
Das Team der Neidel International Schools freut sich auch im Jahr 2021 Sie wieder in unseren vielfältigen Fort- und Weiterbildungsseminaren begrüßen zu dürfen!
Nachdem für viele das vergangene Jahr etwas anders als geplant verlief, wollen wir mit Ihnen gemeinsam positiv nach vorn blicken. Sie möchten Ihre Kompetenzen erweitern? Neue Methoden des Lernens ausprobieren? Wertvolle Erfahrungen sammeln und austauschen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Im Fokus liegt weiterhin die Praxisanleitung der Auszubildenden. Gerade in der generalistischen Ausbildung werden 24 Stunden Pflichtfortbildung gefordert. Deshalb haben wir unser Angebot für diese spezielle Zielgruppe erweitert.
Wir laden Sie herzlich dazu ein, in unserem diesjährigen Fort- und Weiterbildungsprogramm zu stöbern und freuen uns darauf, Sie dazu individuell beraten und betreuen zu dürfen.
Bitte bleiben Sie gesund, Ihr Team von Neidel International Schools.

Inhouse – Schulungen: Maßgeschneidert – passgenau – praxisnah!

Auch in diesem Jahr geht unser Team wieder in Inhouse – Fortbildungen unmittelbar auf den Fortbildungsbedarf Ihrer Mitarbeiter ein und führt maßgeschneiderte Veranstaltungen in Ihrer Einrichtung durch. Wir übernehmen für Sie die Planung, Organisation und Durchführung der Fortbildungsveranstaltung.

Fast alle unsere Seminare sind auch als Inhouse – Veranstaltungen möglich. Wir verfügen über einen erfahrenen und qualifizierten Dozentenpool und wählen entsprechend Ihres Themenwunsches den passenden Referenten aus. Sie erhalten ein unverbindliches Angebot mit inhaltlichen Angaben zur Fortbildung sowie die damit verbundenen Leistungen und Kosten.

Sollte Ihr Thema in den Kursangeboten fehlen, entwickeln wir gerne gemeinsam mit Ihnen ein entsprechendes Angebot. Als zusätzlichen Service bieten wir bei Bedarf geeignete Schulungsräume und entsprechendes Equipment an.

Eine Inhouse – Schulung ist ab 2 Unterrichtseinheiten (90 Minuten) möglich. Die Kalkulation wird auf die voraussichtliche Teilnehmerzahl berechnet, damit haben Sie eine klare Kalkulationsgröße erhalten und somit Ihr Weiterbildungsbudget optimal eingesetzt.

Sie möchten gern in Ihrem Grundberuf in Deutschland arbeiten?

Wir bieten Ihnen einen Vorbereitungskurs für die Kenntnis- oder Eignungsprüfung, bzw. den Anpassungslehrgang für Personen mit ausländischem Berufsabschluss in der Krankenpflege an!

Zielgruppe:

Personen im Anerkennungsverfahren mit ausländischem Berufsabschluss in der Krankenpflege und Kinderkrankenpflege. Dieser Vorbereitungskurs bereitet auf das Anerkennungsverfahren zur Gesundheits- und Krankenpflege/ Gesundheits- und Kinderkrankenpflege vor. Der Kurs ist geeignet für Personen, die eine Kenntnisprüfung oder Eignungsprüfung ablegen oder einen Anpassungslehrgang absolvieren müssen. Wir bereiten Sie auf Prüfungen in der Akutpflege, Langzeitpflege und ambulanten Pflege vor.

Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch erhalten Sie eine Zusage zur Teilnahme für diesen Vorbereitungskurs. Voraussetzung für die Aufnahme in den

Kurs ist die Sprachprüfung B2 Deutsch.

Pflegebasiskurs

Im ersten Theoriemonat des 1. Ausbildungsjahres (i. a. R. März, September und Oktober) in der Ausbildung zur Pflegefachfrau oder Pflegefachmann werden die Auszubildenden in einem Pflegebasiskurs auf den ersten Praxiseinsatz vorbereitet. Inhalte umfassen u.a. Körperpflege, Hygiene, Recht, erste Behandlungspflegerische Tätigkeiten (z.B. BZ Messung), die eigene Gesundheit erhalten und Kommunikation. Haben Sie Interesse in der Pflege beruflich einzusteigen oder möchten Ihr Wissen als Hilfskraft auffrischen? Diesen ersten Monat können Sie gemeinsam mit den Auszubildenden im regulären Unterricht neues Grundlagenwissen erwerben. Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

  • Weiterbildungen
  • Fortbildungen
  • Kommunikation und Selbstpflege
  • Speziell für den Rettungsdienst
  • Ausbildungen/Prüfungen
  • Simulation
  • Gewust wie...

Preis: 115,00€ Einzelmodul; 550,00€ Kompaktmodul
Zielgruppe: Pflegehilfskräfte

Module auch einzeln buchbar

Modul 1 – Pharmakologie inkl. Medikamentengabe
Termin: 03.06.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Modul 2 – Blutdruckmessung inkl. Blutdruckveränderungen, Versorgung Dekubitus bis Kat. 2, An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen, Blutzuckermessung
Termin: 10.06.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Modul 3 – Krankenbeobachtung, Allg. Dokumentation, Flüssigkeitsbilanzierung
Termin: 17.06.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Modul 4 – Umschläge, Auflegen von Wärme – und Kälteträgern, Verabreichen von Klistieren, Vorbereiten von Inhalationen
Termin: 24.06.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Modul 5 – Verhalten bei Notfällen
Termin: 30.06.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Preis: 120,00€ Einzelmodul; 940,00€ Kompaktmodul
Module auch einzeln buchbar

Zielgruppe: Zweijährige A., Interessierte, Wiedereinsteiger

Modul 1 – Wunden, Wundauflagen, Kompressionstherapie
Termin: 03.03.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Modul 2 – Infusionen und Portsysteme
Termin: 27.05.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Modul 3 – Rechtliche Aspekte in der Behandlungspflege/ Fallbeispiele
Termin: 04.06.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Modul 4 – Trachealkanülen
Termin: 08.06.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Modul 5 – Pflegeplanung und Dokumentation
Termin: 11.05.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Modul 6 – Pharmakologische Besonderheiten bei alten Menschen
Termin: 26.08.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Modul 7 – Pflegebedürftigkeit und Stomaversorgung
Termin: 09.09.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Modul 8 – Sondenernährung und Injektionen
Termin: 11.10.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Modul 9 – Katheterisieren und Harndrainagen
Termin: 12.11.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Modul 10 – Vitalzeichen. Und Krankenbeobachtung
Termin: 08.12.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Inhalt:

  • Zulassungskriterium: 40h Orientierungspraktikum in einem Heim
  • 100h Basismodul – Theorie
  • 60h Aufbaumodul – Theorie
  • 80h Betreuungspraktikum
  • Im Theoriemodul werden vorwiegend Inhalte zu folgenden Themen angeboten:
  • Kommunikation im pflegerischen Kontext
  • Umgang mit dementen, psychisch kranken und geistig behinderten Personen
  • Grundkenntnisse typischer Erkrankungen im Alter
  • pflegebedürftiger Menschen
  • Planung und Dokumentation von Angeboten
  • Grundkenntnisse der Ernährung und Hauswirtschaft unter Einbezug relevanter pflegerischer Aspekte.
  • Rechtliche Hintergrundinformationen zum Berufsbild
  • Hygieneanforderungen im pflegerischen Kontext
  • Beschäftigungs- und Bewegungsmöglichkeiten
  • Angepasste Betreuungsangebote unter Rücksichtnahme der individuellen Besonderheiten und Krankheiten pflegebedürftiger Menschen

Preis: 850,00€

Zielgruppe:

  • Interessierte Neueinsteiger
  • Pflegehelfer
  • Interessenten aus der Pflege mit Motivation in andere Tätigkeitsfelder zu wechseln

Termin: 19.04.2021-28.05.2021 – jeweils Mo-Fr 07:45-13:15

Diese modulare Qualifizierungsmaßnahme basiert auf der Richtlinie nach §87b Abs. 3 SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften im Pflegeheimen (Betreuungskräfte-RI vom 19.08.2008).

Aufgabe der zusätzlichen Betreuungskräfte ist die Motivation von pflegebedürftigen Heimbewohnern, insbesondere mit Demenzerkrankungen. Es stehen nicht die behandlungspflegerischen und therapeutischen Behandlungen im Mittelpunkt, sondern vielmehr sozialpflegerische Aspekte, um die menschenwürdige Versorgung der Patienten zu sichern.

Abschluss: Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Teilnahme eine Teilnahmebestätigung über die Qualifikation zur Betreuungskraft.

Schulungsinhalte (ausgewählt):

  • Basiswissen zu den unterschiedlichen Krankheits- und Behinderungsbildern
  • Umgang mit pflegebedürftigen Menschen
  • Erläuterung der wichtigsten Medikamente, ihre Wirkungsweisen und Begleiterscheinungen (Medikamenteneinnahme)
  • Nichtmedikamentöse Verfahren
  • Biografiearbeit
  • kinästhetische Übungen
  • Alltagsbewältigungsstrategien
  • Validation (Gesprächsführung bzw. Gesprächstechniken ausgerichtet auf Demenzerkrankte/Schwerstkranke)

Kognitives Training (Gedächtnistraining)

   – Körperpflege
   – Ernährung
   – Mobilität
   – Sturzprävention

  • Maßnahmen bei einer Notfallsituation
  • Wahrnehmung des sozialen Umfeldes und des bestehenden Hilfe- und Unterstützungsbedarfs
  • Erwerb von Handlungskompetenzen in Bezug auf das Einfühlen in die Erlebniswelt und im Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten wie Aggressionen und Widerständen,
       – Kommunikation und Gesprächsführung,
       – Umgang mit pflegenden Angehörigen und vergleichbar nahestehenden Pflegepersonen
  • Kenntnissen über typische Belastungssituationen und mögliche Anlaufstellen

Alle Inhalte finden sich in den Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes wieder.

Abschluss: Zertifikat (keine Prüfung)

Preis: 380,00€

Zielgruppe: für jeden neu ab 2020 eingesetzten Mitarbeiter

Termin: 
   01.02.2021-05.02.2021
   12.04.2021-23.04.2021
   12.07.2021-16.07.2021
   22.11.2021-26.11.2021

Inhalt:

  • Management, Betriebswirtschaft und Organisation
  • Sozialwissenschaft
  • Humanwissenschaft
  • Pflegewissenschaft, Pflegeorganisation, Pflegefachwissen
  • Qualitätsmanagement
  • Rechtslehre
  • 120h praktische Ausbildung

Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab. Zum Kursabschluss erfolgt eine Facharbeit mit anschließender Präsentation.

Preis: 2.350,00€

Zielgruppe:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/ Krankenschwestern/-pfleger
  • Altenpfleger mit dreijähriger Berufsausbildung (bei zweijähriger Berufsausbildung ist der Nachweis über die Absolvierung eines Lehrgangs Behandlungspflege gemäß SächsGfbWBVO Voraussetzung)
  • Berufsanerkennungsurkunde über einen Gesundheitsfachberuf

Termin: 
   Kurs 1: 25.02.2021-31.08.2022 – i.d.R. Donnerstags von 07:45-14:55
   Kurs 2: 26.08.2021-28.02.2023 – i.d.R. Donnerstags von 07:45-14:55

Inhalt:
Inhalte sind u.a.:

  • Kommunikation
  • Beraten und Anleiten
  • Rechtslehre
  • Päd. Psychologie?
  • Didaktik und Methodik?
  • Hospitation (8h) im Unterricht und in einer Praxiseinrichtung (8h)

Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab. Zum Kursabschluss erfolgt eine praktische Anleitungssituation.

Zielgruppe:
Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf mit 2 jähriger Berufserfahrung

Preis: 1.280,00€ – AA: 1.193,00€

Termin:
   Kurs 1 (Vollzeit): 17.05.2021-24.09.2021 – i.d.R Dienstags von 07:45-14:55 lt. Stundenplan
   Kurs 2 (Teilzeit): 07.09.2021-31.05.2021 – i.d.R Dienstags von 07:45-14:55 lt. Stundenplan

Von Experten für Experten

Chronische Wunden wie Dekubitus, Ulcus cruris oder Diabetisches Fußsyndrom sind etwas anderes als nur „schlecht heilende akute Wunden“. Chronische Wunden haben eine eigene Pathophysiologie wie Durchblutungsstörungen, Fibrinpersistenz, Keimbesiedelung oder Epithelmigrationshemmung. Es gibt seit Jahren Seminare, die sich um die „Wunde“ kümmern. Dies reicht aber bei weitem nicht aus. Denn die Rezidivrate bei den betroffenen ist erschreckend hoch, aber vor allem die Einschränkung der Lebensqualität stellen ein erhebliches Leid dar: Schmerzen, Mobilitätseinschränkungen oder Probleme durch Wundgeruch und Exsudat stellen nur wenige Beispiele dar. Eigene Versorgungskonzepte, die den betroffenen fördern, werden zukünftig Lösungen bringen können. Unsere Seminare der gemeinsamen Zertifizierungsstelle der TÜV Rheinland Group und der Initiative Chronische Wunden e.V. (ICW) werden seit Jahren angeboten und sind sehr praxisnah ausgerichtet. Die Akademie für Wundversorgung hat aus eigenen Erfahrungen und Studienergebnissen diese Seminare erweitert und ergänzt. Bei uns lernen Sie mehr und besser! Nach Abschluss des Basisseminars erhalten Sie die Erlaubnis, die Zusatzbezeichnung „Wundexperte/in ICW®“ zu führen.

Das TÜV- Zertifikat auf Ihren Namen ist nach Abschluss 5 Jahre gültig. Zur Rezertifizierung ist eine jährliche Aktualisierung des Wissens mit mindestens 8 Stunden zertifizierter Qualifizierung erforderlich.

Inhalte:

64 Stunden Theorie zu den Themen (ausgewählt):

  • Anatomie Haut
  • Wundentstehung
  • Wundbeurteilung
  • Recht
  • Pathophysiologien (Dekubitus, Ulcus cruris, Diab. Fußsyndrom)
  • Ernährung
  • Therapie
  • Kompressionstherapie
  • Hautschutz
  • Hygiene
  • Finanzierung
  • Expertenstandard „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden“
  • 16 Stunden Hospitation in einer fremden Einrichtung
  • Schriftliche Hausarbeit
  • Schriftliche Prüfung

Zum Zustandekommen eines Kurses beträgt die Mindestteilnehmerzahl 17 Personen.

Laut dem G-BA Beschluss vom 14. August 2019 soll die Versorgung bei chronischen Wunden durch einen spezialisierten Leistungserbringer  (Qualifizierte Pflegefachkraft) in den ambulanten Diensten erfolgen. So soll das Versorgungsangebot für die Wundbehandlung in der häuslichen Krankenpflege gestärkt werden.

Zielgruppe:

  • Pflegefachkräfte
  • Apotheker/innen
  • Arzt/Ärztinnen (Humanmedizin)
  • CTA
  • COA
  • Diabetesberater/innen
  • Fachangestellte
  • Podologen/innen
  • PTA
  • Heilpraktiker

Alle anderen Teilnehmer erhalten eine ausführliche Bescheinigung

Preis: 999,95€

Termin:
Teil 1: 12.04.2021-14.04.2021 – 09:00-16:30 Uhr (abgesagt)
Teil 2: 10.05.2021-12.05.2021 – 09:00-16:30 Uhr (abgesagt)
Teil 3: 29.07.2021 – 09:00-16:30 Uhr (abgesagt)
Teil 4: (Prüfung+Abschluss) 30.07.2021 – 09:00-16:30 Uhr (abgesagt)

Ein Medizinproduktebeauftragter ist im Rahmen des Medizinproduktegesetzes (MPG) in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Arztpraxen tätig. Das Gesetz regelt den Verkehr mit Medizinprodukten und sorgt damit für Sicherheit, Eignung und Leistung der Medizinprodukte.

Inhalte:

  • Gerätecheck
  • Pflichten des Betreibers und des Anwenders
  • 10-Punkte-Einweisungsprogramm
  • Dokumentation (Medizinproduktebuch, Bestandsverzeichnis, Protokolle von technischen Untersuchungen)
  • Recht

Zielgruppe: Personen mit medizinischer, naturwissenschaftlicher, pflegerischer, pharmazeutischer oder technischer Ausbildung

Preis: 145,00€

Termin: 31.03.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Inhalt:

  • Grundlagen der Mikrobiologie und Infektionskrankheiten
  • Physikalische und chemische Umweltfaktoren
  • Persönliche und berufliche Hygiene
  • Reinigung, Desinfektion und Sterilisation
  • Arbeit mit Hygieneplänen/Organisation der Hygienearbeit
  • Aktuelle rechtliche Bestimmungen

Zielgruppe: Abschluss in einem Gesundheitsfachberuf oder Verwaltungsangestellte mit Berufserfahrung in medizinisch-pflegerischen Einrichtungen

Preis: 575,00€ – Mindestteilnehmeranzahl: 8 Personen

Termin: 23.11.2021-26.11.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Inhalt:

  • Führung und Leitung im Einsatz
  • Aufgaben des Organisatorischen Leiters und des Leitenden Notarztes
  • Sanitätsdienstliche Organisation bei Großschadensereignissen
  • Lagebeurteilung, Lagepläne und Ordnung des Raumes
  • Amok- und Terroranschläge
  • Notfallmanagement der Deutschen Bahn Netz AG, der Polizei sowie der Leitstelle
  • Verhalten in Stresssituationen und Notfallseelsorge
  • Gefahrenabwehr
  • Simulationen von MANV

Zielgruppe: Rettungssanitäter, Notfallsanitäter, Rettungsassistenten

Preis: 825,00€

Termin: 04.10.2021-08.10.2021 – 07:45-16:35 Uhr (Insg. 48h)

Zielgruppe: Ausgebildete Pflegedienstleiter/innen und Praxisanleiter/innen

Modul 1 – Kommunikation mit Migranten
Termin: 03.03.2021 – 7:45-14:55 Uhr
Preis: 135,00€

Modul 2 – Evidence based Practice – Wissenschaft in Gesundheitsberufen
Termin: 04.03.2021 – 07:45-14:55 Uhr
Preis: 135,00€

Modul 3 – Die Strukturierte Maßnahmenplanung (SIS) – ein moderierter Erfahrungsaustausch
Termin: 09.03.2021 – 07:45-11:05 Uhr
Preis: 135,00€

Modul 4 – Das Abrechnungssystem in der generalistischen Pflegeausbildung
Termin: 28.04.2021 – 07:45-14:55 Uhr
Preis: 135,00€

Modul 5 – Kritikgespräche mit Mitarbeitern führen (Fehlzeiten, Mobbing, Versetzung, persönliche Probleme)
Termin: 09.06.2021 – 07:45-14:55 Uhr
Preis: 135,00€

Modul 6 – Gesundheitsmanagement
Termin: 22.07.2021 – 07:45-14:55 Uhr
Preis: 135,00€

Modul 7 – Expertenstandard „Schmerzmanagement in der Pflege 2020“ – Was hat sich geändert?
Termin: 05.10.2021 – 07:45-11:05 Uhr
Preis: 135,00€

Modul 8 – Dienstplangestaltung der Praxisanleiter und gesetzliche Vorgaben im Rahmen der generalistischen Pflegeausbildung
Termin: 10.11.2021 – 07:45-12:22 Uhr
Preis: 135,00€

Ausgebildete Betreuungskräfte benötigen mind. 16h Fortbildung jährlich. Die folgenden Kurse können individuell zusammengestellt werden.

Zielgruppe: Betreuungskräfte – Interessierte

Modul 1 – Beschäftigungsangebote mit therapeutischem Hintergrund: Töpfern Max. 12 TN!
Termin: 18.01.2021 – 7:45-13:15 Uhr
Preis: 175,00€

Modul 2 – Glasieren des Getöpferten 
Termin: 25.01.2021 – 7:45-13:15 Uhr
Preis: 175,00€

Modul 3 – Intuitives Zeichnen- Sehen mit allen Sinnen (auch für Demenzpatienten geeignet) 
Termin: 26.02.2021 – 7:45-13:15 Uhr
Preis: 175,00€

Modul 4 – Bewegung im Alter = Demenzprophylaxe? 
Termin: 15.04.2021 – 7:45-14:55 Uhr
Preis: 155,00€

Modul 5 – Sterbebegleitung – auf dem letzten Weg noch etwas Gutes tun 
Termin: 13.10.2021 – 7:45-14:55 Uhr
Preis: 120,00€

Modul 6 – Beschäftigungsangebote im Pflegebett + Handarbeiten mit Holz – wie beschäftige ich männliche Bewohner? 
Termin: 09.11.2021 – 7:45-14:55 Uhr
Preis: 150,00€

  • Aktuelle Themen zur Hygiene
  • Update Recht, Verordnungen und Richtlinien
  • Diskussion und Workshop

Termin: 22.11.2021 – 07:45-14:55 Uhr
Preis: 160,00€

Inhalt:

1. Psychische Belastungen und Beanspruchungen
   – Psychische Belastungen und Beanspruchungen, Belastungskonzepte etc.
   – Umgang mit eigenen Emotionen

2. Bewältigungskonzepte erstellen
   – Implikationen
   – Empfehlungen

3. Mögliche psych. Erkrankungen und Folgen psych. Belastungen
   – PTBS
   – Depression
   – Angststörungen etc.
   – Schlafstörungen
   – Konzentrationsprobleme
   – Alpträume etc.

4. Bewältigungsstrategien + Studienergebnisse
   – Transaktionales Stressmodell
   – Copingstrategien:
      – Psychohygiene
      – Neubewertung
      – Reframing
      – Fokus in die Vergangenheit richten
      – Entkatastrophisieren
      – Ressourcenerhebung
      – Atemübung
      – Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung
      – Professionelle Unterstützung

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte
Preis: 270,00€
Termin: 21.01.2021-22.01.2021 – 07:45-14:45 Uhr

Inhalt:

Thema 1: Distress und Eustress: Ist dieses Modell noch gültig?
Thema 2: Warum ist stress wichtig und wie reagiert unsere innere Chemie darauf?
Thema 3: Akuter und chronischer Stress und deren Folgen. Worin liegt der Unterschied?
Thema 4: Methoden der Stressbewältigung
Optional: Tricks aus der Zeitmanagementkiste

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte
Preis: 69,00€
Termin: 24.02.2021 – 07:45-12:00 Uhr

Inhalt:

1. Hilfe! Ab jetzt Führungskraft, was nun?
2. Goldene Regeln die Sie beim Führungswechsel beachten sollten.
3. “Zuckerbrot und/oder Peitsche” Was ist der richtige Führungsstil?”
4. “Bin ich gut vorbereitet?”: Mitarbeitergespräche richtig führen
5. Optional: Team/- Entwicklung

Zielgruppe: Führungskräfte im Gesundheitswesen und welche, die es noch werden wollen
Preis: 199,00€
Termin: 05.03.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Inhalt:

Zerstören Konflikte immer unsere Harmonie?
Wie zeigen sich Konflikte und wie gehe ich damit um?
Tipps zur Konfliktvermeidung und Konfliktlösung

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte
Preis: 50,00€
Termin: 23.03.2021 – 11:15-14:55 Uhr

Thema 1: “Wie wichtig ist uns die eigene Gesundheit und welchen Gefahren sind wir ausgesetzt?
Thema 2: Rückenschonendes Arbeiten: Warum? Hebelifter im prakischen Einsatz.
Thema 3: Stressorenanalyse: Was belastet mich? Auszeiten gönnen aber wie
Thema 4: Gesunde Ernährung: Was ist gut? SPORT aus Ausgleich?
Optional: Besser organisiert ist halb entlastet: Wie Sie sich mit einfachen Tricks helfen können.

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte
Preis: 69,00€
Termin: 13.04.2021 – 07:45-12:00 Uhr

Inhalt:

  • Wahrnehmen und Beobachten von Gefühlszuständen – Was passiert da mit mir?
  • Emotionen
  • Nonverbales Training
  • Wahrnehmungsrad nach König und Schattenhofer
  • 55/38/7 Regel

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte
Preis: 160,00€
Termin: 30.06.2021 – 08:00-14:00 Uhr

Wie kann ich die Kommunikation mit Migranten im Gesundheitswesen effektiv gestalten?

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 160,00€
Termin: 14.07.2021 – 08:00-14:00 Uhr

Inhalt:

  • Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen (SbE)
  • Critical Incident Stress Management
  • Gemeinsamkeiten & Unterschiede SbE / CISM
  • Einsatzplanung
  • Kommunikationsformen
  • Interventionen in der Praxis
  • Debriefing, Defusing, Demobilization, One-on-One
  • Umgang mit Tod und Trauer

Zielgruppe: Notsan, FFW, Polizei
Preis: 470,00€
Termin:
   15.02.2021 – 07:45-14:45 Uhr
   16.02.2021 – 07:45-14:45 Uhr
   17.02.2021 – 07:45-11:05 Uhr

Inhalt:

  • Vertiefung aktueller Reanimationsrichtlinien
  • Basis und erweiterte Maßnahmen
  • Workshop

Zielgruppe: Rettungsdienstmitarbeiter
Preis: 125,00€
Termin: 23.02.2021 – 08:00-14:00Uhr

Inhalt:

  • Gespräche am Telefon
  • Grundlagen der Telefonseelsorge
  • Datenaufnahme
  • Einfache Anleitung zu Reanimations- / 1. Hilfemaßnahmen

Zielgruppe: Leitstellenmitarbeiter im Rettungsdienst (Anforderungsniveau: Schulenglisch)
Preis: 180,00€
Termin: 07.04.2021 – 09:00-16:00 Uhr

Inhalt:

  • Zwischenfall/Notfallversorgung individuell
  • In Praxen
  • Nach Leitlinien

Zielgruppe: Arztpraxen, Arzt und Team
Preis:
Termin: Nach Vereinbar-ung, Inhouse – z.B. 09:00-12:00 Uhr (4h)

Inhalt:

  • Notfallerkennung / Basismaßnahmen individuell-
  • Erweitert
  • Nach Leitlinien

Zielgruppe: Team Pflegeeinrichtung
Preis: 
Termin: Nach Vereinbar-ung, Inhouse – 09:00-12:00 Uhr

Inhalt:

  • Zwischenfälle erkennen
  • Abläufe innerklinisch trainieren
  • Anwendung Hausinterner Arbeitsmittel
  • Nach Leitlinien

Zielgruppe: Pflege KH
Preis: 
Termin: Nach Vereinbar-ung, Inhouse – 09:00-12:00 Uhr

Inhalt:
Theorie und Praxis nach S3 DGU in Anlehnung an internationale Standards ( z.B. PHTLS)
Incl. Hybridsimulation – realistische Unfalldarstellung
2 Tage

Zielgruppe: Rettungsdienstmitarbeiter
Preis: 
Termin: Nach Vereinbar-ung, Inhouse – 09:00-17:30 Uhr

Weiterbildungsziel:

Der Rettungssanitäter-Grundlehrgang soll alle Personen ansprechen, die gern im Rettungsdienst tätig sein wollen.

Die Ausbildung soll dazu befähigen, den Notarzt, den Rettungsassistenten oder den Notfallsanitäter in einer Notfallsituation bei der Durchführung von lebensrettenden Sofortmaßnahmen und der Herstellung der Transportfähigkeit des Notfallpatienten zu unterstützen und eine fachgerechte Betreuung des Patienten während des Trasportes zu gewährleisten.

Ausbildungsdauer / “neuer Ausbildungsablauf”:
Die Ausbildung wird “neu” nach der RettSan-APrV durchgeführt, umfasst 520 Stunden und gliedert sich wie folgt:

  • 240 Stunden – Theorie – Basiswissen Anatomie, Physiologie, Notfallmedizin, Recht und Technik
  • 80 Stunden – Klinikpraktikum (Notaufnahme)
  • 160 Stunden – Rettungswachenpraktikum

Zugangsvoraussetzungen:

  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Schulabschluss- oder Berufsschulabschlusszeugnis amtl. beglaubigt
  • Gesundheitliche Eignung als Rettungssanitäter (beim Einreichen nicht älter als 3 Monate)
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag (beim Einreichen nicht älter als 3 Monate)
  • Identitätnachweis (Personalausweis oder Reisepass) amtl. beglaubigt
  • Nachweis “Sofortmaßnahmen am Unfallort” nicht älter als ein Jahr
  • Nachweis Maserimpfung

Termine:

  • 04.01.2021-13.04.2021
  • 19.04.2021-29.07.2021
  • 01.09.2021-08.12.2021
    Berufsbegleitende Ausbildung ab 01.09.20201 auf Anfrage

Preis:

  • 1920,- € incl. Prüfungsgebühr für Selbstzahler

Anmerkung:

Diese Lehrgänge sind auch als Umschulungsmaßnahme über die Agentur für Arbeit förderfähig.
Bei Förderung über die Agentur für Arbeit, Jobcenter oder sonstige Dritte gelten andere Preise.

Preis: 275,00€ Prüfungsgebühr

Termin:

  • Kurs 1: 16.07.2021-29.07.2021
  • Kurs 2: 25.11.2021-08.12.2021
  • Kurs 3: (Auf Anfrage) 01.12.2021-14.12.2021
  • Kurs 4: 01.03.2022-05.03.2022

Inhalt:
Inhalt lt. Prüfungsverordnung Notfallsanitäter

  • 480h lt. Prüfungsplan
  • 200h Präsenzzeit
  • 134h Selbststudium
  • Praktika in einem Krankenhaus und Rettungswache
  • 480h lt. Prüfungsplan
  • 320h Präsenzzeit
  • Praktika in einem Krankenhaus und Rettungswache

Preis: 3130,00€
Termin:Weitere Termine auf Anfrage

Inhalt:

  • Kommunikation und Interaktion
  • Pharmakologie: Kenntnisse zur Medikamentengabe nach SOP
  • Rettungsdienstliche Maßnahmen

Zielgruppe: Rettungsassistenten mit mind. 5 jähriger Berufserfahrung
Preis: 540,00€
Termin:
   11.01.2021-22.01.2021 – 07:45-14:55 Uhr – Je 9 UE
   15.03.2021-26.03.2021 – 07:45-14:55 Uhr – Je 9 UE
   12.07.2021-23.07.2021 – 07:45-14:55 Uhr – Je 9 UE
   01.11.2021-12.11.2021 – 07:45-14:55 Uhr – Je 9 UE

Die Kosten für die Ergänzungsprüfung übernehmen die Kostenträger des Rettungsdienstes für Mitarbeiter in sächsischen Rettungsdiensten, die die Voraussetzungen nach § 32 Abs. 1 und 2 NotSanG erfüllen. Die Landesdirektion Sachsen erhebt zusätzlich eine Bearbeitsgebühr von 140,- bis 160,- €.

Zielgruppe:
Rettungsassistenten
Voraussetzungen: > 5 Jahre Berufserfahrung oder der Besuch eines Ergänzungskurses

Preis: 265,00€
Termin:
08.03.2021-12.03.2021
25.05.2021-31.05.2021
27.09.2021-01.10.2021
06.12.2021-10.12.2021

Inhalt:
Simulation in Sim Zentrum – Werdau
Notfalltraining incl. Skilltraining

Zielgruppe: Arztpraxen, Arzt und Team
Preis: Nach Vereinbarung
Termin: Nach Vereinbarung – 5h

Inhalt: Notfallerkennung / Basismaßnahmen individuell-Erweitert
Zielgruppe: Team Pflegeeinrichtung
Preis: Nach Vereinbarung
Termin: Nach Vereinbarung – 5h

Inhalt: Notfallpatientenversorgung, Internistisch / gemischt
Zielgruppe: Teams – Notaufnahme
Preis: Nach Vereinbarung
Termin: Nach Vereinbarung – 5h

Inhalt: Notfallpatientenversorgung, Trauma – Anlehnung ATLS
Zielgruppe: Teams – Notaufnahme
Preis: Nach Vereinbarung
Termin: Nach Vereinbarung – 5h

Inhalt: Notfallpatientenversorgung Incl. Skilltraining hausinterner Arbeitsmaterialien
Zielgruppe: Teams – Notaufnahme
Preis: Nach Vereinbarung
Termin: Nach Vereinbarung – 7h (14:00-21:00 Uhr)

Inhalt:
Training Notfalleinsätzen in ihrer Wache (nach Wunsch)
Mit eigenen RTW oder RTW Simulationszentrum
Vorher spezifisches Skilltraining
Nach Absprache

Zielgruppe: Rettungsdienstmitarbeiter, Teamtraining, 1,5 Tage
Preis: Nach Vereinbarung
Termin: Nach Vereinbarung – 09:00-17:30 + 4UE

Inhalt:
Zwischenfälle während/ bzw. nach der Geburt
Individuell abgestimmt nach Einrichtung

Zielgruppe: Team – Geburtensaal
Preis: Nach Vereinbarung
Termin: Nach Vereinbarung – 5h

Inhalt:

  • Umgang mit wissenschaftlichen Informationsquellen
  • Fundiertes Wissen in die Praxis integrieren
  • Methoden
  • Leitlinien
  • Suchen nach Evidenz – Lesen und kritische Betrachtung wissenschaftl. Studien
  • Grundprinzipien klinischer und epidemiologischer Studien
  • Statistische Auswertungsverfahren
  • Interpretation wissenschaftl. Studien etc.
  • Anwendung

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 265,00€
Termin: 19.01.2021-20.01.2021 – 07:45-14:45 Uhr

Inhalt:

  • Einzel KI
  • Gruppen KI
  • Ablauf einer KI
    1. Beurteilung der Situation und der Befindlichkeit des Patienten
    2. Planung der Krisenintervention
    3. Durchführung der Krisenintervention
    4. Abschluss der Krisenintervention
  • Das BELLA-Konzept
  • Fragestellungen zur Erfassung der psychischen Krise
  • Fragestellungen zur Erfassung des Ausmaßes und des Verlaufs der psychischen Krisen
  • Krisentypen
  • Phasenmodelle

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf,
Feuerwehr, Polizei, Notärzte, PDL, PAL
Preis: 650,00€
Termin: 01.02.2021-05.02.2021 – 07:45-14:45 Uhr – 40 UE

Inhalt:

  • Grundsätze Verhalten bei Notfällen
  • Auffrischung der Reanimationsrichtlinien
  • Anwendung des halbautomatischen Defibrillators (AED)
  • Weitere individuelle Themenauswahl zu Notfällen vor Ort

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 70,00€
Termin:
   22.02.2021 (12:30-16:00 Uhr)
   07.06.2021 (09:00-12:30 Uhr)
   13.09.2021 (09:00-12:30 Uhr)
   06.12.2021 (15:30-19:00 Uhr)
   Auch Inhouseseminare möglich!

Inhalt:

  • Thema 1: Realität und Chancen erkennen. Internationale Teams gibt es bereits auf allen Ebenen.
  • Thema 2: Andere Länder – andere Sitten: Wenn Kulturen aufeinander treffen
  • Thema 3: Auswirkungen auf unser Arbeitsleben: Wie lassen sich Konflikte vermeiden?
  • Thema 4: Die typischen Fettnäpfchen

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 59,00€
Termin: 23.02.2021 – 07:45-12:00 Uhr

Inhalt:

  • Bipolare Erkrankungen

  • Depression

    Besondere Beachtung finden sowohl medizinische, also auch pflegerische Aspekte

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 80,00€
Termin: 25.02.2021 – 07:45-11:05 Uhr – 4 UE

Inhalt:

  • 10.03.21 Allg. Überblick und palliative Einrichtungen in Dtl. + 1. Hilfe – Maßnahmen bei klinischem Tod
  • 15.09.21 Psychosoziale Betreuung (Kommunikation mit Sterbenden und Angehörigen, Wünsche und Erleben Sterbender)
  • 06.10.21 Symptomkontrolle am Lebensende
  • 03.11.21 Schmerztherapie (Häufigkeiten, Entstehung, Wahrnehmung und Therapiemöglichkeiten)

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Pflegedienstleitungen, Interessierte
Preis: Komplettpreis 620,00€, Einzelpreis 160,00€
Termin:
10.03.2021 – 07:45-14:55 Uhr
15.09.2021 – 07:45-14:55 Uhr
06.10.2021 – 07:45-14:55 Uhr
03.11.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Inhalt:

  • Allgemeine Grundsätze des Katheterismus und rechtliche Aspekte bei der Durchführung der Aufgaben beim Katheterisieren
  • Indikationen
  • Vorbereitung und Durchführung des Katheterisierens
  • Grundsätze und Maßnahmen der Katheterpflege
  • Komplikationen durch ungenügende Hygiene
  • Praktische Übungen an der Pflegepuppe

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Wiedereinsteiger
Preis: 120,00€
Termin: 16.03.2021 – 08:30-14:00 Uhr

Inhalt:

  • Mundpflege- nicht um jeden Preis…
  • Pflege mit Takt, Sorgfalt und Verständnis
  • Gewohnheiten, geeignete Hilfsmittel einpflegen
  • Einschränkungen der Beweglichkeit des Kiefers, Schluckstörungen

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte, Wiedereinsteiger
Preis: 110,00€
Termin: 18.03.2021 – 08:30-13:00 Uhr

Inhalt:

  • Medienkompetenz laut Kultusministerkonferenz (6 digitale Kompetenzen)
  • Eigene Medienkompetenz, was muss ich wissen und können?
  • Digitale Medien im Unterricht, wie Nutzen und Aufbereiten
  • Präsentieren
  • Kreatives Arbeiten
  • Kommunikation
  • Plattformen

Zielgruppe: Lehrkräfte in Gesundheitsberufen, Interessierte
Preis: 145,00€
Termin: 01.04.2021 – 07:45-14:55 Uhr – 8 UE

Inhalt:

  • Unterstützung im wohnlichen Ambiente
  • Förderung der Ressourcen- Weaning
  • Pflege herausfordernd annehmen

Zielgruppe: Lehrkräfte in Gesundheitsberufen, Interessierte, Wiedereinsteiger
Preis: 120,00€
Termin: 14.04.2021 – 08:30-14:00 Uhr

Inhalt:

  • Epidemiologie
  • Süchte und Kosten in Zahlen
  • Definition Sucht
  • Co – Abhängigkeit
  • Suchtentstehung
  • Das Belohnungssystem
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Verantwortung und Umgang im Pflegealltag
  • Opiatabhängigkeit
  • Alkoholismus
  • Alkoholiker – Typen
  • Entzugssymptome

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 80,00€
Termin: 21.04.2021 – 15:00-18:45 Uhr

Inhalt:

  • Parkinson
  • ALS
  • Multiple Sklerose
  • Chorea Huntington

    Besondere Beachtung finden sowohl medizinische, also auch pflegerische Aspekte

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 95,00€
Termin: 06.05.2021 – 07:45-12:00 Uhr – 5 UE

Inhalt:

  • Allg. Überblick
  • Neue Pflegeprodukte und Hilfsmittel
  • Zeit für Fragen und Austausch

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessiert, Wiedereinsteiger
Preis: 130,00€
Termin:
10.05.2021 – 07:45-14:55 Uhr
08.11.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Inhalt:

  • Bewegung im Alter
  • Immobilität und deren Folgen
  • Bewegung nach kinästhetischen Prinzipien
  • Praktische Übungen
    Benötigt werden Isomatte und bequeme Kleidung + Socken

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte
Preis: 130,00€
Termin: 18.05.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Inhalt:

  • Arten von Desinfektionsmitteln
  • Hygiene
  • Hände waschen
  • Hände desinfizieren
  • Hautpflege

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessiert, Wiedereinsteiger
Preis: 89,00€
Termin: 20.05.2021 – 08:00-12:00 Uhr

Inhalt:

  • Vertiefung aktueller Reanimationsrichtlinien
  • Basis und erweiterte Maßnahmen
  • Workshop

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 130,00€
Termin: 22.06.2021 – 08:00-14:00 Uhr

Inhalt:

  • Wie müssen ärztliche VO rechtssicher ausgefüllt werden?
  • Wie müssen ärztl. VO bei einem Arzt beantragt werden

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf,
Speziell amb. Pflegedienste und Mitarbeiter aus Arztpraxen
Preis: 56,00€
Termin: 07.07.2021 – 15:00-16:30 Uhr

Der Kurs ist eine Aufforderung, ungewohnte, individuelle Wege beim Zeichnen einzuschlagen um eine lebendige Beziehung mit allen Sinnen herzustellen. Ihre Zeichnungen sind hierbei Spuren und Ausdruck der Beziehung zu sich selbst, zum Material und zur Umwelt.

Die Zeichnungen machen Gesehenes, Gedachtes, Gehörtes, Empfindungen und Erlebtes sichtbar.

Zeichnerisches Talent oder Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, da es in diesem Kurs nicht darum geht ein „Zeichenkünstler“ zu werden, sondern durch spontanes, intuitives Zeichnen eine ganz individuelle Ausdrucksmöglichkeit zu entdecken und entwickeln!

Einige Inhalte:

  • die Zeichenmaterialien
  • sich zum Sehen vorbereiten
  • Aufmerksamkeit entwickeln
  • Entspannung und Einstimmung vor dem Zeichnen
  • mit dem Körper Spüren, Wahrnehmen und Gestalten
  • das Zeichnen als Prozess aus Sehen, Tasten und Erinnern
  • das Spiel mit Spuren und Linien
  • „Blindzeichnung“ aus der Erinnerung
  • mit den Händen sehen und (be)greifen
  • Natur als Inspiration des intuitiven Zeichnens

Ziele:

  • das Zeichnen als etwas zwangloses, leichtes und befreiendes erleben
  • Schulung der Wahrnehmung mit allen Sinnen
  • Entspannung von Körper, Geist und Seele
  • einschränkende Blockierungen beim Zeichnen lösen
  • Freude am Tun und eigenen Ausdruck entwickeln
  • Stärkung der Fantasiekräfte
  • Anregungen für die eigene Arbeit gewinnen

Mitzubringen sind:

  • etwas Mut und Abenteuerlust
  • Arbeitsschürze oder -kittel

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

Sämtliche Zeichenmaterialien werden zur Verfügung gestellt

Zielgruppe: Alle, die für ihre eigene Persönlichkeit oder Arbeit nach neuen interessanten Anregungen und individuellem Ausdruck im freien Zeichnen suchen
Preis: 175,00€
Termin: 19.07.2021 – 07:45-13:15 Uhr

Inhalt:

  • Arzneimittellehre
  • Grundlagen
  • Wirkungen von AM
  • Arzneimittelformen, Lagerung
  • Medikamentengabe
  • Betäubungsmittelgesetz
  • Definition, Grundsätze
  • Indikation und Verschreibung
  • Durchführung der Verabreichung
  • Nebenwirkungen/ Intoxikationen

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 80,00€
Termin: 08.09.2021 – 15:00-18:45 Uhr

Inhalt: Zielstellung und Implementierung des Expertenstandards in den Pflegealltag
Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte
Preis: 75,00€
Termin: 23.09.2021 – 08:00-11:00 Uhr

Inhalt:

  • Erste Hilfe bei Kindernotfällen für Eltern

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte Eltern mit ihren Kindern
Preis: 45,00€
Termin: 29.09.2021 – 14:00-16:00 Uhr

Inhalt:

  • Allg. hygienische Richtlinien
  • Nutzen des Handschuhdreiecks
  • RKI Richtlinien
  • TRBA 250

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessiert, Wiedereinsteiger
Preis: 39,00€
Termin: 05.10.2021 – 07:45-09:15 Uhr

Inhalt:

  • Verständnis entwickeln
  • Demenz in Zahlen
  • Besondere Situationen Bewältigen
  • Wenn die Worte fehlen: Kommunikation mit Dementen
  • Therapeutische nichtmedikamentöse Ansätze
  • Beschäftigungsmöglichkeiten, Mobilisierung und Sturzrisiken
  • Körperpflege bei Demenz
  • Ernährung bei Demenz
  • Medikamentöse Therapiemöglichkeiten bei Demenz – profitiert etwa nur die Pharma?

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessiert, pflegende Angehörige
Preis: 145,00€
Termin: 12.10.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Inhalt:

  • Basismaßnahmen der Herz- Lungen- Wiederbelebung
  • Workshop

Zielgruppe: Mitarbeiter aus der Pflege
Preis: 130,00€
Termin: 14.10.2021 – 08:00-14:00 Uhr

Das Töpfern gehört zu den ältesten Kunsthandwerktechniken überhaupt und bis heute ist es bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Dieser Kurs vermittelt anhand vieler praktischer Beispiele alle Grundtechniken des Töpferns, zeigt wie einfach und unkompliziert der Einstieg in das Arbeiten mit Ton ist. Und er bietet genug Zeit, die eigene Kreativität zum Ausdruck zu bringen, eigene Werkstücke anzufertigen.

Fortgeführt wird das Töpfern mit dem Thema „Brand und Glasur“. Dieser Kurs gibt Einblick in die unterschiedlichen Techniken des Glasierens und Brennens der Tonwerkstücke. Im praktischen Teil können die Teilnehmer ihre im ersten Kurs entstandenen Arbeiten glasieren.

Max. 12 TN

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte
Preis: 175,00€ + 175,00€
Termin:
   Töpfern: 15.10.2021 – 07:45-13:15 Uhr
   Glasieren: 22.10.2021 – 07:45-13:15 Uhr

Inhalt:

  • Wiederholung der Basics
  • Medikamente bei CPR
  • Anwendung des Larynxtubus
  • Assistenz bei ärztlichen Maßnahmen (i.v.; i.o. Zugänge)
  • Workshop

Zielgruppe: Mitarbeiter aus der Pflege
Preis: 130,00€
Termin: 23.11.2021 – 08:00-14:00 Uhr

Inhalt:

  • Anatomisch/Physiologische Grundlagen von Schwangerschaft und Geburt
  • Geburtsphasen
  • Kinderreanimation
  • Empfängnisverhütung während der Stillzeit

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf, Interessierte
Preis: 145,00€
Termin: 01.12.2021 – 07:45-14:55 Uhr

Was ist Zeit und warum ist sie so kostbar? – Wie wir mit unserer Zeit umgehen.
Wer oder was raubt uns eigentlich die Zeit und wie kann ich sie zurückholen?
Tricks, die Sie im Beruf erfolgreicher machen und Ihnen mehr Zeit verschaffen.

Zielgruppe: Führungskräfte, für Interessierte, für Mitarbeiter der medizinischen Branche
Preis: 145,00€
Termin: 02.12.2021 – 08:00-15:00 Uhr

Inhalt:

  • Beatmungsformen
  • Mögliche Notfälle bei beatmeten Patienten
  • Simulation

Zielgruppe: Mitarbeiter in einem Gesundheitsfachberuf
Preis: 
Termin: Auf Nachfrage. Auch Inhouse möglich

Weitere Hinweise:

Die max. TN Anzahl beträgt 25 TN, minimal 5 (Ausnahmen werden extra aufgeführt).

Termine können auf Grund unvorhersehbarer Ereignisse auch verschoben werden. Sie werden diesbezüglich vorab informiert.

Bitte melden Sie sich spätestens 14 Tage vor Kursbeginn an. Melden Sie sich später an oder wieder ab, fallen 5% Zuschlag auf den Kurspreis an. Nehmen Sie den Kurs ohne eine Abmeldung nicht wahr, müssen 100% des Kurspreises berechnet werden (gilt nicht für die RZV).

Der Kursbeitrag beinhaltet u.a. Tagungsgetränke und ab einer Anzahl von 6 Unterrichteinheiten ein Mittagessen (ausgenommen sind Weiterbildungen, außer dem Basisseminar Wundexperte nach ICW®)

Fachweiterbildung Pflegekräfte für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen

Diese berufsbegleitende Qualifizierung gemäß der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales vom 22.05.2007 und der Rechtsbereinigung vom 02.07.2013 über die Weiterbildung in den Gesundheitsfachberufen (SächsGfbWBVO) vermittelt die erforderlichen Kompetenzen, um als leitende Pflegefachkraft wirksam werden zu können und berechtigt zum Führen der staatlich anerkannten Weiterbildungsbezeichnung.

Der Weiterbildungskurs befähigt Sie, insbesondere die Pflegeprozesse, den Pflegebedarf, die Planung, Dokumentation und Auswertung innerhalb des Pflegdienstes selbstständig und fachgerecht zu organisieren, zu begleiten und zu kontrollieren, qualitativ zu sichern und im Rahmen rechtlicher Vorschriften zu verantworten.

Der erfolgreiche Abschluss befähigt Sie außerdem, Pflegegruppen, Pflegedienste und Stationen oder Wohnbereiche in stationären Pflegeeinrichtungen zu leiten.

Abschluss: Zeugnis über die Prüfung der Weiterbildung und Urkunde über die Berechtigung zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung

Ausbildung Praxisanleiter in Pflegeeinrichtungen

Die Weiterbildung ist für Mitarbeiter aus Gesundheitsfachberufen vorgesehen, die an ihren Einrichtungen pädagogische Aufgaben übernehmen möchten und an der Ausbildung neuer Fachkräfte interessiert sind. Die berufspädagogische Weiterbildung erfolgt in Modulen und ist in eine Präsenz-, Selbststudien- und Hospitationszeit aufgegliedert. Der Gesamtarbeitsaufwand umfasst 300 Stunden. Jährlich werden weiterhin 24 Stunden von pädagogische Fortbildungen benötigt.

Abschluss: Zeugnis über die Prüfung der Weiterbildung und Urkunde über die Berechtigung zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung

Ausbildung Hygienebeauftragte(r) in Pflegeeinrichtungen

Die Hygienebeauftragten werden befähigt, auf der Grundlage der aktuellen rechtlichen Bestimmungen der Prozesse zur Einhaltung der Infektionshygiene zu gestalten, Hygienepläne und – standards für die Einrichtung zu erstellen sowie Gefahrenvorsorge zu treffen. Die Hygienebeauftragten werden in der Lage sein, interne Schulungen für die MitarbeiterInnen durchzuführen.

Abschluss: Die TeilnehmerInnen erhalten nach erfolgreicher Prüfung ein Zertifikat über die Ausbildung.

Qualifikation Betreuungskraft gemäß §87b Abs. 3 SGB XI

Diese modulare Qualifizierungsmaßnahme basiert auf der Richtlinie nach §87b Abs. 3 SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften im Pflegeheimen (Betreuungskräfte-RI vom 19.08.2008).

Aufgabe der zusätzlichen Betreuungskräfte ist die Motivation von pflegebedürftigen Heimbewohnern, insbesondere mit Demenzerkrankungen. Es stehen nicht die behandlungspflegerischen und therapeutischen Behandlungen im Mittelpunkt, sondern vielmehr sozialpflegerische Aspekte, um die menschenwürdige Versorgung der Patienten zu sichern.

Abschluss: Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Teilnahme eine Teilnahmebestätigung über die Qualifikation zur Betreuungskraft.

Qualifizierung Beschäftigte bei Anbietern niedrigschwelliger Entlastungsleistungen nach §6 BetrAngVO gemäß §45 SGB XI (Nachbarschaftshelfer)

Das Seminar dient zur Bewältigung alltäglicher Aufgaben sowie die gezielte Unterstützung im Haushalt und der pflegebedürftigen Personen. Die Teilnehmer werden dazu befähigt  Pflegebedürftige oder einzelne Personen mit einem erheblichen Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung, die zu Hause leben zu betreuen und zu entlasten. Sie ergänzen mit ihren regionalen Angeboten die Dienste der professionellen Pflegeeinrichtungen bedarfsgerecht und individuell. Den Teilnehmern sollen Informationen zum Krankheits- und Behinderungsbild, möglich Ursachen und Behandlungsformen sowie Pflege der zu betreuenden Person vermittelt werden. Die Kursteilnehmer erhalten praktische Hinweise für die Tätigkeit (Umgang geeignete Betreuungs- und Entlastungsleistungen), die im Zusammenhang mit den Krankheitsbildern stehen.

Voraussetzungen:

  • Volljährigkeit
  • nicht in häuslicher Gemeinschaft mit der zu betreuenden Person leben
  • nicht als Pflegeperson im Sinne des § 19 des Elften Buches Sozialgesetzbuch bei der zu betreuenden Person tätig sind,
  • nicht mit der zu betreuenden Person bis zum zweiten Grad verwandt oder verschwägert sind,
  • ihr Wissen und ihre Kenntnisse regelmäßig, mindestens alle drei Jahre, durch Teilnahme an einem anerkannten Kurs oder im Rahmen einer von den Pflegekassen anerkannten Tätigkeit aktualisieren und den Pflegekassen unaufgefordert nachweisen; der Kurs hat für das jeweilige Angebot die Inhalte des § 5 Absatz 1 Nummer 5 zu beinhalten
  • maximal 40 Stunden pro Kalendermonat betreuen und entlasten sowie
  • sich angemessen gegen Schäden versichert haben, die sie anderen im Rahmen ihrer Tätigkeit zufügen können

Abschluss: Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat über die Qualifikation zum Nachbarschaftshelfer.

Behandlungspflege für 2- jährige AltenpflegerIn und HeilerziehungspflegerIn

Der Kurs behandlungspflege wird gemäß der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales über die Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen durchgeführt. Der Kurs vermittelt umfassende Kompetenzen in der praktischen Behandlungspflege. Altenpfleger mit zweijähriger Ausbildung erlangen hiermit die Aufnahmevoraussetzungen für die Weiterbildung „Pflegefachkraft für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen“. Das erforderliche Praktikum kann in einer selbst ausgewählten chirurgischen Abteilung eines Krankenhauses durchgeführt werden. Für Berufsrückkehrer dient dieser Kurs zur Auffrischung vorhandener Kenntnisse und Vermittlung aktueller Trends in der Pflege. Die Module können bei Interesse auch einzeln gebucht werden.

Abschluss: Die Teilnehmer legen eine schriftliche Prüfungsleistung mit einer Gesamtdauer von 120 Minuten ab. Nach erfolgreicher Prüfung und Praktikum erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung über die Zusatzqualifikation in der Behandlungspflege.

Qualifizierung von Pflegehilfskräften in der Behandlungspflege nach §37 SGB V (LGI)

In der ambulanten und stationären pflegerischen Versorgung stehen Unternehmen immer wieder vor der Problematik, das Pflegehelfer behandlungspflegerische Maßnahmen nur unter Anleitung einer Fachkraft durchführen dürfen. Hier geraten sie in der praktischen Umsetzung häufig an die Grenzen der Leistungsfähigkeit. Unter bestimmten Voraussetzungen (Qualifizierung von Pflegehilfskräften gemäß §37 SGB V, Vereinbarung der Pflegeeinrichtungen mit den jeweiligen Krankenkassen können Pflegehelfer allerdings auch behandlungspflegerisch tätig sein. Dieser Lehrgang vermittelt die entsprechenden Kenntnisse und Fertigkeiten zu den Behandlungspflegen der Leistungsgruppe 1.

Organisatorischer Leiter im Rettungsdienst

Großschadensereignisse – wie wir sie auch in den letzten Jahren in Deutschland erleben mussten- erfordern ein hohes Maß an Führungsqualifikation und Kooperationsfähigkeit. Der Organisatorische Leiter („OrgL“, „OrgL RD“ oder OLRD“ abgekürzt) ist eine Führungskraft bei Großschadenlagen und im Katastrophenschutz. Bei schwierigen und großen Schadensereignissen organisiert der OrgL RD zielgerichtet die notwenigen Maßnahmen.

Durch diesen Kurs erlangen Sie umfangreiche Kenntnisse im organisatorischen Aufbau der Einsatzstelle und werden in die Lage versetz, innerhalb kürzester Zeit die Situation zu erfassen und gemeinsam mit dem Leitenden Notarzt und der Feuerwehr u.a. die Bewältigung einer Großschadenslage abzuarbeiten.

Vorkenntnisse der DV 100 sind wünschenswert, aber keine Bedingung. Der Kurs umfasst 48 Unterrichtsstunden Ein besonderes Highlight sind praktische Übungen in Form eines SIM-Code- Trainings mit einer Vielzahl realitätsnaher, territorial angepasster Szenarien.

Die Besonderheit ist das garantierte Instruktor- Teilnehmer- Verhältnis von 1:3. Dies sorgt für einen äußerst intensiven und effizienten Trainingsablauf.

Abschluss: Teilnahmebestätigung 

(Fast) besser als die Realität: unsere Simulation!

– Fühl dich sicher am Patienten –

In simulierten Szenarien bieten wir Ihnen ein Teamtrainingskonzept für Sie und Ihren Mitarbeiter zur Erhöhung der Patienten- und Systemsicherheit. Wir vermitteln Ihnen im geschützten Rahmen Konzepte zur Festigung medizinischer, sozialer und kommunikativer Kompetenzen in Notfall- und regulären Pflegesituationen.

Beispiele für Simulationsveranstaltungen:

  • Schockraumtraining
  • Teamtraining und Kommunikation im Notfall
  • Gynäkologische Notfallsituationen, einschließlich Geburt
  • Neugeborenen- und Kindernotfälle bis hin zur Reanimation
  • Traumatologische Szenarien
  • Pflege- und Anleitungsszenarien

Alle Veranstaltungen bieten wir in unserem Simulationszentrum, aber auch in Ihrem beruflichen Umfeld nach Ihren speziellen Wünschen und örtlichen Begebenheiten an.

Ausgebildete Praxisanleiter können Ihre Fortbildungsstunden auch gemeinsam mit ihrem Auszubildenden durch eine Simulation sammeln. Üben Sie Anleitungsmethoden und profitieren Sie dabei in der Gruppe von wertvollen Erfahrungswerten. Mehr dazu finden Sie im Modul H der Praxisanleiterfortbildungen.

Kontakt: